43. Silvesterlauf in Oberrodenbach

Bei frühlingshaften Temperaturen zog es über 500 Läuferinnen und Läufer in den Oberrodenbacher Wald. Durch das anhaltende Regenwetter an den Tagen zuvor war die Laufstrecke recht matschig und kräftezehrend.

Den Auftakt machte Nico über 1250m. Mutig mischte er sich unter die SSC Starter und rannte als zweiter und erster seiner Altersklasse nach 5:19 min ins Ziel. Dieses sensationelle Rennen hat dazu geführt, dass Nico direkt die Einladung zum SSC Schülertraining erhielt.

Im 5,2 km Lauf waren Lukas und Marius am Start. Von Beginn an setzten sie sich vom Feld ab und dominierten das Rennen. Lukas siegte in 18:23 und Marius folgte auf Platz 2 in 18:45. Gerne hätten sie den Streckenrekord von 17:55 geknackt, doch da machte ihnen der rutschig Untergrund einen Strich durch die Rechnung. Beim 10, 2 km Lauf standen Philip Ahne und Matthias Zinn an der Startlinie. Philip erreichte trotz leichten Trainingrückstandes nach respektablen 38:10 als gesamt 7. das Ziel. Matthias präsentierte sich schon in Goldbach in sehr guter Form. So machte ihm auch das zweimalige Überwinden des “Mobby Dick” nichts aus und er lief nach sehr guten 45:51 (!) als 10. der M50 locker ins Ziel – tolle Vorstellung! Organisatorisch gibt es an der Laufveranstaltung nichts auszusetzen, d. h. ich kann euch die Teilnahme für 2018 nur empfehlen. Besonders hervorzuheben ist die schöne Gestaltung der Siegerehrung für die Schüler, hier wird den jungen Athleten die gebührende Aufmerksamkeit entgegen gebracht – einfach toll!

Bericht und Bilder von Hilke

 

Marius Beine

Nico am Start

Philip auf dem Weg ins Ziel

Vor dem Start des 5,2 km Lauf